logo
 

Home


Trailer:
Die Gedenkstätte Französische Kapelle


Aktuelles

Führungen
Veranstaltungen
Pressemitteilungen

Geschichte

der Kaserne
der Gefangenen
der Ostvertriebenen

Französische Kapelle

Geschichte der Französischen Kapelle
sakrale Nutzung
Denkmalpflege

Ausstellungen

Kriegsgefangenenlager Museumspädagogik
Flucht und Vertreibung

Der Verein

Ziele
Mitglied werden
Vorstand
Publikationen
Mitgliedschaften

Förderer

Kontakt

 

 

 

Aktuelles und Veranstaltungen


Dezember 2017

Information zur Gedenkstätte Französische Kapelle
Ein gutes Jahr 2018

Liebe Mitglieder, liebe Freunde der Französischen Kapelle,

das Jahr 2017 ist fast zu Ende und wir müssen auf turbulente Monate zurückblicken. Es war ein Jahr, in dem wir unser 20-jähriges Vereinsjubiläum hätten feiern können, ein Jahr, das uns einen gewaltigen Besucherzuwachs gebracht hätte, ein Jahr, das vermehrt deutsch-französische Schülergruppen in den Block 3 hätte führen können, ein Jahr, das das erfolgreichste der Vereinsgeschichte hätte werden können  –  wäre da nicht das Damokles-Schwert, das sich aufgrund einer politischen Entscheidung über uns auftat und sich ganz konkret durch vielfältige Einschränkungen unseres Gedenkstättenbetriebes äußerte. Zu den Plänen der Soester Politik hatten wir Sie bereits mit unserem Schreiben vom September 2017 informiert.

Gleichfalls war 2017 aber auch das Jahr, in dem viele Sympathisanten gegen den möglichen Wegfall des Gedenkstätten-Museumsteils im Block 3 interveniert haben. Vielen Dank dafür! Damit haben Sie Ihrer Wertschätzung unserer Gedenkstätten­arbeit Ausdruck gegeben. Zudem haben wir von der hohen deut­schen und fran­zö­sischen Diplomatie Unterstützung erhalten, denn auch in Paris und in Berlin würde man den Unter­gang dieses deutsch-französischen Erinnerungsortes sehr bedauern. Die Politik wurde gebeten, ihre Pläne neu zu diskutieren.   

Wie alljährlich richten wir auch heute wieder den Ihnen inzwischen wohl be­kann­ten Appell an Sie: „Bleiben Sie weiterhin an unserer Seite, „kämpfen“ Sie mit uns für den Erhalt der erfolgreich arbeitenden Gedenkstätte Französische Kapelle und betreiben Sie Mitgliederwerbung, denn eine große, starke Gemeinschaft ist unerlässlich.“

Barbara Köster

_________________________________________________________________________________

10.09. 2017 Tag des Offenen Denkmals

11.00 Uhr - 17.00 Uhr

11.00 Uhr und 14.00 Uhr Führungen durch die Gedenkstätte

ab 16.00 Uhr Bon anniversaire: 20 Jahre GFK

________________________________________________________

06. 04. 2017 Jahreshauptversammlung

- heftige Kritik der Mitgliederversammlung an den städtischen Plänen, den musealen Teil der GFK ins Dachgeschoss des Blocks 3 zu verlegen, da dort die bisherige erfolgreiche Gedenkstättenarbeit und insbesondere die Museumspädagogik nicht möglich erscheinen. Der Vorstand weiter im Gespräch mit Herrn Wapelhorst und der Wirtschaftsförderin, um eine Lösung für die nachhaltige Erhaltung der Gedenkstätte , der Kapelle und des Museums, zu finden.

- Regularien: verschiedene Berichte, Entlastung des Vorstandes, Wahlen: Wiederwahl des Schriftführers Jürgen Müller, Wiederwahl der stellvertretenden Vorsitzenden Karin Burghardt, Wahl der Kassenprüferinnen Hannelore Oeleker und Johanna Schulte-Drüggelte.

- Wiederbesetzung des seit einiger Zeit vakanten zweiten Stellvertreterpostens mit Werner Liedmann, Gründungsmitglied der GFK

- Hinweis auf den Besuch des französischen Bischofs Monseigneur Stanislas Lalanne, aus Pontoise, am 19. 06. 2017, Einladung zur Teilnahme an der von ihm gehaltenen Andacht in der Französischen Kapelle

- Hinweis: über Teilnahme und Gestaltung des Tages des offenen Denkmals im September noch nicht entschieden

Weitere Informationen siehe auch hier

_______________________________________________________

Das Vereinsjahr 2016

Unsere Gedenkstätte hat sich auch im ablaufenden Jahr erfreulich weiter entwickelt. Das museumspädagogische Programm zum „Oflag VI A“ wurde ergänzt durch das entsprechende Angebot zur Geschichte des „O-Lagers“ und ist von den ersten Schulklassen bereits erprobt worden. Die Landeszentrale für Politische Bildung finanzierte die dazu erforderliche technische Ausstattung, so dass wir nun der Bezeichnung „außerschulischer Lernort“ vollends gerecht werden.
Im März feierten wir eine tief bewegende Kreuzwegandacht mit dem Theologen Jürgen Wilming-Gefeke, weitere Andachten folgten, initiiert zumeist von unseren Besuchergruppen.
Am 12. Juni gedachten wir in einer Feierstunde der ersten O-Lager Bewohner, die vor 70 Jahren die Kaserne bezogen. Nach dem offiziellen Festakt folgte am Nachmittag das traditionelle O-Lager-Sommerfest mit mehr als 200 Besuchern.
Zum Tag des Offenen Denkmals im September kamen ebenfalls etwa 200 Interessierte. Die Resonanz vieler Besucher zeigte uns, dass unsere Ausstellungen das Leben der französischen Offiziere und das der Schlesier anschaulich und facettenreich dokumentieren.
Den Jahresabschluss bildete am 26. November die Adventsandacht mit Pfarrer Heiner-Bernd Röger von der St. Petri-Gemeinde.


Termine der öffentlichen Führungen in der Kapelle finden Sie hier

Das Archiv finden Sie hier

 

 

Gedenkstätte Französische Kapelle Soest
Meiningser Weg 20
59494 Soest

Postanschrift:
Geschichtswerkstatt Französische Kapelle e.V.
Detmolder Str. 12
59494 Soest

Tel.:
+49 2921-943808 oder
+49 2921-65827

eMail:
info@franzkapellesoest.de

 

 ..